Gemeinsam gegen den Corona-Koller – Mit unseren lokalen Helden

2020-05-12T09:36:35+02:00

Sind es nicht die kleinen Dinge, die das Leben schöner machen? Dazu gehört zum Beispiel, sich gesund und fit zu fühlen. Lecker zu kochen. Für jemanden da zu sein. Und uns wird auch bewusst: Verzicht muss nicht unbedingt Verlust bedeuten, sondern kann Platz für neue Ideen schaffen: Ideen für ein Projekt. Für ein Engagement. Oder für eine Umstellung im Haushalt… Das Schöne ist, wir können unsere Region dabei neu und nachhaltig entdecken – Dank der digitalen Präsenz unserer lokalen Helden auch jetzt, wo das Corona-Virus unseren Alltag durcheinanderwirbelt.

Kennst du achtsame Produzenten, Detailhändler mit Bio-Sortiment oder engagierte Betreiber von Restaurants & Cafés, welche unsere Aufmerksamkeit schätzen würden? Oder hast du uns noch deinen persönlichen Tipp gegen den Corona-Koller? – Deine Vorschläge sind herzlich willkommen. Wir führen diese Liste für dich gerne weiter.

 

Kunterbunte Vitamine aus lokalen Bio-Gärten

Hofladen Bolebuck
Der Hofladen Bolebuck bringt dir die saisonale Vielfalt aus seinem biologischen Naturgarten nach Zürich – jetzt aktuell in Gemüse-Boxen. Einfach Wunschbox und Abholort wählen. Die Boxen können beim Chez Mamie in Zürich oder direkt im Hofladen Bolebuck in Niederweningen abgeholt werden. Sobald die Märkte wieder öffnen dürfen, verkauft das herzliche Bolebuck Team wieder freitags von 7 bis 12 Uhr am Wochenmarkt Milchbuck unter seinem sonnengelben Marktstand.

Gmüesabo
Du bist in der Region Winterthur, Frauenfeld oder Ossingen zu Hause? Und du möchtest wissen, wie und wo dein Gemüse wächst? Dann bringt dir das „Gmüesabo“ die richtige Portion an Abwechslung. Du kannst wöchentlich einen kunterbunten Korb an bio-zertifiziertem Gemüse ins Depot deiner Wahl liefern lassen. Und das Schöne daran: Auf den Genossenschaftsfeldern in Ellikon an der Thur kannst du zusammen mit dem Gartenfachteam und anderen GenossenschafterInnen anbauen und ernten.

 

Gute Lebensmittel und plastikfreies Alltags-Allerlei

Foifi & Zollfrei 
Im «Foifi» und im «Zollfrei» kannst du unverpackt einkaufen: Lebensmittel in Bio-Qualität, Naturkosmetik, plastikfreie Haushaltsprodukte sowie Alltags-Allerlei. Auf hausgemachten Kuchen mit gemütlichem Kaffeeklatsch müssen wir aktuell verzichten – aber das aufgestellte Team der Ladencafés bietet jetzt Heimlieferservice. Geliefert wird per Velo.

Nur Pur
Mit der Philosophie «Es tut der Seele wohl, Platz zu haben. Im Körper und auch im Haus.» bietet der Unverpackt Laden in Aadorf ein umfassendes Sortiment an guten Produkten. Produkte, die frei von ungesunden Inhaltsstoffen, Mikro- und Makroplastik und Chemie sind. Die Türen zum Bauwagen in Aadorf müssen leider geschlossen bleiben. Das engagierte Team von Nur Pur bleibt aber online für euch da: Nachhaltiges für Haushalt, Küche und Körperpflege.

Ueli-Hof Bio-Metzgerei
Ueli-Hof setzt sich unter strengen biologischen und ethischen Richtlinien und aus tiefster Überzeugung für einen bewussten Fleischkonsum ein – mit einem Selbstverständnis, das in der Schweiz einzigartig ist. Ueli-Hof nimmt alles in die eigenen Hände: Von der artgerechten Tierhaltung über die hauseigene Schlachtung bis zur Veredelung und dem Verkauf der Fleischerzeugnisse in den eigenen Läden. Das Ergebnis des Engagements sind Bio-Erzeugnisse von höchster Güte. Für einen verantwortungsvollen Fleischgenuss im Einklang mit Mensch, Tier und Umwelt. Die Bio-Fleisch-Spezialitäten können entweder in den hauseigenen Bio-Metzgereien, im Hofladen, im Webshop oder bei den über 30 Verkaufspartnern gekauft werden. Und ab dem 11. Mai werden Ueli-Hof’s Köstlichkeiten wieder in den folgenden Restaurants zubereitet.

 

«Öpis Gloschtigs förs Gmüet»

Bio-Beck Lehmann
Knuspriges, Leckeres, Zartschmelzendes: Die Bio-Beck Lehmann bietet vom Gipfeli bis zum Praliné ganz viel «Gluschtiges» gegen den Corona-Koller. In konsequenter Bioqualität. Immer mit Rücksicht auf die Menschen, auf Rohstoffe und auf die Natur. Die belieferten Gastronomiebetriebe müssen leider geschlossen bleiben, aber du kannst die Lehmann Produkte weiterhin im Biofachhandel sowie in Reformhäusern finden. Auch lohnt sich ein Ausflug zur Produktion in Lanterswil, wo ein Selbstbedienungsladen von 7 bis 19 Uhr geöffnet hat. Da kannst du auch gleich einen Blick in die Produktion werfen …

Miyuko
Einen der leckersten veganen Brunches in Zürich gibt es im Miyuko. Damit wir uns das Leben auch in der Quarantäne etwas versüssen können: Die Torten-Kunstwerke von Sara Hochuli kannst du jetzt online bestellen. Weiter bleibt Miyuko als Take Away geöffnet, jeweils nachmittags von Mittwoch bis Sonntag. Zudem gibt es immer wieder neue «FOODBOX-Kreationen» zu entdecken, welche zusammen mit regionalen Lebensmittelproduzenten angeboten werden.

 

Einkaufen und geniessen in Einem

Wärchbrogg
In den Quai4-Märkten im schönen Luzern, am Alpenquai 4 und an der Baselstrasse 66, findest du Produkte aus biologischem Anbau, regionale Spezialitäten, schmackhaften Käse im Offenverkauf und ein grosses Weinangebot. Es wird grössten Wert auf fairen Handel und Nachhaltigkeit gelegt, ein weiteres Augenmerk liegt auf den unverpackten Produkten: Bringe deine eigenen Behälter mit und bediene dich an der ersten Abfüllerei der Zentralschweiz!

Nach deinem Einkauf am Alpenquai gehst du gleich nebenan ins Restaurant Quai und stärkst dich mit feinem Kaffee und leckeren Bio-Produkten. Hausgemachte Desserts und Kuchen runden das Angebot ab. – Aktuell täglich im Take-Away-Angebot von 11.30 bis 13.30 Uhr. Sobald die Restaurants wieder öffnen dürfen, geniesst du wieder ausgewogene Mittagessen und feine Abendessen. Und als Geheimtipp: Der Samstagsbrunch ist ein echter Hit! Sei es vor einem Ausflug mit dem Schiff oder dem gemütlichem Spazieren entlang vom Vierwaldstättersee – wir freuen uns schon darauf! Ausserdem: Mitten in der Stadt Luzern in der Zentral- und Hochschulbibliothek im Vögeligärtli findest du das kleine aber feine Bistro Quai4. Bald kannst du wieder in der Bibliothek durch Bücher und Zeitschriften stöbern und dabei einen feinen Kaffee und hausgemachte Snacks geniessen.

Mit deinem Einkauf und deinem Besuch im Restaurant unterstützt du das soziale Unternehmen Wärchbrogg, welches sinnvolle Arbeitsplätze für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung bietet. Diese finden einen angepassten Arbeitsplatz, Wertschätzung, Tagesstruktur und die Möglichkeit zur Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt. Danke für deinen Besuch!

 

Frühlingszeit ist Gartenzeit

Sharely
Für die Pflege eines Gartens sind so einige Werkzeuge nützlich. Die sinnvolle Lösung: Mieten statt kaufen. Dank der Miet- und Vermietplattform Sharely können wir Alltagsgegenstände vom Nachbarn leihen. So können wir nachhaltig handeln, unseren Konsum senken und erst noch Geld sparen. Oder gar etwas dazuverdienen. Bei dir stehen keine Gartenprojekte an? – Sharely inspiriert in diesem Blog-Post mit weiteren Tipps gegen den Corona-Koller.

Und: Sharely wurde für seine innovative Plattform diese Woche offiziell für den Umweltpreis der Wirtschaft nominiert. Wir gratulieren herzlich!

VEG and the City
Bei VEG and the City dreht sich alles ums biologische Gärtnern in der Stadt. In den Geschäften in Zürich und Winterthur findest du, was das urbane Gartenherz begehrt – und bis zur geplanten Wiedereröffnung am 12. Mai kannst du das Angebot des jungen Unternehmens online entdecken: Biosetzlinge und Gartenerde kannst du hier für die Abhol- oder Heimlieferung bestellen. Und alles andere, was du zum Gärtnern brauchst plus viel grünes Wissen findest du im regulären Onlineshop. Reserviere dir zum Bespiel einen Platz in einem Gartenkurs oder lass dich vom umfassenden Blog inspirieren. VEG and the City hat sich zum Ziel gesetzt, die verloren gegangene Verbindung zum Nahrungsmittel wiederherzustellen und das Wissen des Selber-Gemüseanbauens für die nächsten Generationen zu bewahren.

 

Inspirationen für Eigenprojekte

Auro Pflanzenchemie AG
Bevor dir eine «weisse» Decke auf den Kopf fällt: Wie wäre es mit einem frischen Anstrich? Die Auro Pflanzenchemie AG bietet ein umfangreiches Sortiment an pflanzlichen und mineralischen Farben, Lacken bis hin zu Lasuren. Da sind abwechslungsreiche Eigenprojekte garantiert! Inspirationen findest du hier sowie im Blog von Auro. Auro produziert übrigens seit 2006 klimaneutral.

Ökodruckerei Druckform
Manch eine geplante Reise fällt ins Wasser. Das Fernweh bleibt. Warum nicht einfach die letzte Ferienerinnerung ins Wohnzimmer holen? – Die Ökodruckerei Druckform druckt seit 30 Jahren konsequent ökologisch. Seit 2010 vollständig klimaneutral durch Kompensation über innovative Projekte von Solafrica. Fotodrucke, Plakate, Postkarten oder auch Visitenkarten können bequem unter Drucknatür.ch nach Hause bestellt werden.​

Umdenker
Der Blütenstaub verzaubert aktuell Fensterbänke und Böden. Heisst: Bald steht der Frühlingsputz an. Klingt öde? Mit dem Sauberkasten macht Putzen wieder Spass! Mit einer Hand voll Zutaten und einfachsten Rezepten kannst du deine Reinigungsmittel nämlich selbst herstellen. Mit deinem Lieblingsduft. Ohne bedenkliche Chemie. Und erst noch preiswert. Das Sauberkasten-Paket ist auf umdenker.ch erhältlich – einem Online-Shop, der mit Liebe zum Detail und tollen Produktideen für einen nachhaltigen Haushalt inspiriert.

 

Mitmenschen helfen 💚

Die Corona-Krise macht leider vor niemandem halt. Besonders hart trifft sie Mitmenschen, welche aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen zur Risikogruppe gehören. Die Stiftung Züriwerk dankt für jede Spende, welche das Leben, Wohnen und Arbeiten ihrer Schützlinge möglich macht.

Stiftung Züriwerk
Dass Menschen mit Beeinträchtigungen gleichberechtigt und selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben mitwirken und teilhaben können, dafür setzt sich die Stiftung Züriwerk ein. Als eines der grössten Sozialunternehmen im Kanton Zürich kämpft das Züriwerk aktuell um Aufträge: Der Umsatz hat sich aufgrund des Lockdowns in den vergangenen Wochen halbiert. Das bringt die Stiftung wirtschaftlich an ihre Grenzen. Direktor Reto Fausch informiert in diesem Beitrag über die Lage der Organisation und warum das Züriwerk nun dringend Spenden braucht: Deine Spende wird sehr geschätzt.

Und hier noch ein Mutmacherlink – oder wie man die momentane Situation auch noch betrachten kann.

Bleib frohen Mutes und gesund!